top of page
d945313c_edited.jpg

ARNE BREMER 

SYSTEMISCHE KOMMUNIKATION

Moin! Ich bin Arne.

Ich mache Kommunikationsräume für Menschen und Themen auf. Das sind Räume, in denen Vorhandenes neugierig erkundet und Neues entwickelt werden kann. Dafür höre ich vor allem zu. Und helfe dann dabei, Strukturen, Muster und Narrative zu erkennen, Perspektiven zu entwickeln und das Wesentliche der Dinge in Worte zu fassen.

Ich tue das in unterschiedlichen Rollen: Als journalistischer Moderator im Fernsehen, als Podcaster und Podcastentwickler, als systemischer Prozessbegleiter.

Diese grundlegenden Fragen treiben mich an:

1. Wie werden Menschen die, die sie eigentlich sind?

2. Wie kann gute, sinnstiftende Zusammenarbeit gestaltet werden? 

3. Wie werden kreative Ideen zu tatsächlichen Unternehmungen?

Hier zeige ich, in welchen Feldern ich unterwegs bin. Ich freue mich über Kontakt und Austausch!

Podcast

CHANGE

POETRY

  • LinkedIn
  • Facebook
  • Instagram

LinkedIn

Facebook

Instagram

Start
Punkte verbinden

And the words you could not say - i say them for you.*

Punkte verbinden

And the words you could not say - i say them for you.*

* Frei nach George Michael

JOURNEY

Meine berufliche Reise führte mich durch ziemlich viele Unternehmen, meist in den Medien. Und egal wo, wenn Menschen zusammenarbeiten, scheinen sich immer dieselben sonderbaren Dinge abzuspielen: Kommunikation ist schwierig, A kann nicht mit B, Abteilungen verhalten sich wie Silos, Change-Projekte scheitern oft, usw. Ich fand das immer unglaublich spannend - das, was sich neben den formalen Jobs eigentlich zuträgt. Wie in einer unsichtbaren Matrix. 

Davon inspiriert habe ich die Themen meines Soziologie-Studiums ganz neu für mich entdeckt und in systemischen und agilen Ausbildungen vertieft. Dieses Rüstzeug hilft mir nun auf beiden Ebenen: Bei der Arbeit in den Medien vor und hinter der Kamera, als auch bei der Unterstützung von Menschen und zukünftig auch Organisationen in Veränderungsprozessen. Und letztlich geht es dabei immer auch um gelingende Kommunikation.

Fernsehstudio

MEDIEN

MODERATION

Einen großen Teil meines beruflichen Lebens habe ich vor Fernsehkameras verbracht. Mehr als 1.000 Live-Sendungen moderiert, journalistische, tagesaktuelle Magazine, vor allem für Sat.1. Ich mag dabei vor allem die Interviews und Talks, von Olaf Scholz bis Frederic von Anhalt. 

Sie haben eine spannende Veranstaltung, eine Talkrunde oder ein innovatives Format, das präsentiert werden soll? Lassen Sie uns sprechen.

SPRECHEN

Ob Dokumentationen für ARTE, das weltweite Soundlogo für Smart, unzählige Werbe-, Schulungs und Kommunikationsfilme oder Radiomoderation in der Primetime. Seit Mitte der 90er Verleihe ich Medienprodukten Stimme. Für Sender, DAX-Unternehmen, Produktionsfirmen und im eigenen Studio.

Sie suchen eine mittelalte Männerstimme mit warmem Bariton-Timbre? Lassen Sie uns sprechen. >> STIMMPROBEN

Medien

PODCAST-

HOST

Nicht jeder Brand-Podcast kann oder soll aus den eigenen Reihen besetzt werden. Für die Rolle des Hosts bringe ich neben meiner professionellen Stimme auch die redaktionelle Erfahrung und ein breites Wissens- und Interessenspektrum mit. Wichtiger beim Podcasten ist aber die Authentizität: Sie haben ein tolles Podcast-Format und suchen nach einem geeigneten Host? Lassen Sie uns schauen, ob wir zusammen passen.

PODCAST-ENTWICKLUNG

Gemeinsam mit Susanne Backer mache ich den Podcast Change Poetry. Und helfe Menschen und Unternehmen, ihren eigenen stimmigen Podcast auf die Beine zu stellen. Jahrelange Erfahrung in der Audioproduktion und Formatentwicklung kombiniere ich mit systemischer Haltung. Dadurch finden wir den Podcast, der in Ihnen steckt.

Sie möchten einen Podcast in die Welt bringen, der unique ist und Ihnen wirklich entspricht? Lassen Sie uns sprechen.

Öffentlicher Arbeitsraum

SYSTEME

Systeme

SYSTEMISCHES

COACHING

Ich begleite Menschen in Veränderungsprozessen, um ihnen zu einer größeren Klarheit und Handlungsfähigkeit zu verhelfen. Im systemischen Coaching wird davon ausgegangen, dass jede(r) selbst alle Ressourcen zur Lösung des eigenen Problems in sich trägt. In einem strukturierten Prozess steuern wir diese Ressourcen an und stärken die Selbstwirksamkeit. Sie möchten auch neue Perspektiven? Lassen Sie uns sprechen.

SYSTEMISCH-NARRATIVE ORGANISATIONS-ENTWICKLUNG

Change-Projekte, Teambuilding, Produkteinführungen, OKR, Purpose, Unternehmensgründungen: Alles ist Storytelling. Ohne eine knackige und stimmige Geschichte, die verfängt, lässt sich nichts bewegen. Bruce Springsteen: "You can‘t start a Fire without a Spark". Steve Jobs: "One more thing…".

 

Narrative Organisationsentwicklung (nach Christine Erlach und Michael Müller) ist allerdings noch viel mehr - sie geht von der Annahme aus, dass wesentliche Funktionsbereiche jeder Organistation von narrativen Strukturen und Geschichten geprägt sind. Will man die Organisation entwickeln, gilt es, mit diesen Narrativen zu arbeiten. Es ist das Heben von Schätzen, vor allem auch über Storylistening. Denn ein wirksames Narrativ kann nie im freien Raum und entkoppelt entwickelt werden (hier scheitern viele Changeprojekte und Missionstatements), sondern nur aus den Erlebnissen und Erzählungen der Menschen, die in einer Organisation arbeiten. 

 

Ich habe in meinem Leben damit schon viele Berührungspunkte gehabt: Als Consultant bei der Erstellung von Unterlagen für Investment-Cases und vielen, langen Gesprächen mit Gründern, Geschäftsführern und Mitarbeitenden darüber, was sie dort eigentlich tun. In der qualitativen Sozialforschung innerhalb des Soziologie-Studiums. In der Stoffentwicklung an der Filmhochschule. Als journalistischer Moderator in tausenden Talks und Interviews und der täglichen Frage, was der wesentliche Kern einer Geschichte ist wie sie verständlich gemacht werden kann. Sie möchten mit den Narrativen in Ihrer Organisation arbeiten? Lassen Sie uns sprechen.

SYSTEMISCHES DENKEN / 

SOZIOLOGIE

Systemisches Denken ist mein Framework: Es hält viele Konzepte bereit, die für die Begleitung von Veränderungsprozessen wertvoll sind. Etwa, dass ein systemischer Berater nicht Lösungen vorgibt, sondern die eigene Lösungsfindung des Klienten ermöglicht. Oder dass neue Ideen immer anschlussfähig an das Bestehende sein sollten. Oder dass es weniger darum geht, was Menschen denken, sondern vielmehr um die Dynamiken und Strukturen, die zwischen den Menschen herrschen. Oder dass ein Navigieren durch diese komplexe Welt nur möglich ist, wenn wir uns von dem Wunsch nach Steuerung und linearen, monokausalen Wirkungsprinzipien verabschieden. Und uns stattdessen agil und mit guten Hypothesen fortbewegen, Hypothesen, die permanent geprüft und angepasst werden.

 

Die Systemtheorie nach Niklas Luhmann ist dabei für mich wie eine späte und unerwartete Liebe: Im Studium der Soziologie erschien sie mir noch trocken, langweilig bis nervig - bis ich sie lange danach in den systemischen Ausbildungen neu entdeckte und ihren Wert und ihre Anwendbarkeit erst begriff. 

 

Ähnlich verhält es sich mit der Soziologie: Meine Studienzeit war die Zeit der BWLer, die Soziologie eine altmodische Randerscheinung. Heute sind die Konzepte des Turbokapitalismus überholt, die Systeme befinden sich im Umbruch, Gesellschaft und Werte im Wandel. Und in fast jeder Ausgabe des Spiegel findet sich ein langes Interview mit einer Soziologin oder einem Soziologen - zur Erklärung der neuen Wirklichkeiten.

Betrachtung

BACKGROUND

Background

AUSBILDUNG

Studium der Soziologie, Politikwissenschaft und Kunst- und Medienwissenschaft an der Uni Konstanz (M.A.);

Schwerpunkte: Organisationstheorie, Empirische Sozialforschung, Politikfeldanalyse, Mediensoziologie, Videokunst

 

Postgraduierte Ausbildung zum TV Producer an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB); Schwerpunkte: Dramaturgie/Stoffentwicklung, Produktionswirtschaft, Medienrecht

 

Ausbildung zum systemischen Coach bei 2Coach, Hamburg; Inhalte: Gesprächsführung und Auftragsklärung, systemisches Denken, Kommunikationspsychologie, Transaktionsanalyse, Gruppenstruktur und -dynamik, Konfliktberatung und -klärung, Widerstände erkennen und steuern, berufliche Veränderung

 

Fortbildung in agiler und systemischer Organisationsentwicklung bei storylines, Hamburg; Inhalte: Grundlagen der Agilität und agiler Organisationsformen, Grundlagen der Systemtheorie und systemischen Organisationstheorie, systemisch-agile Organisationsentwicklung nach der Storylines-Methode mit Auftragsklärung, Analyse-, Erarbeitungs-, Entscheidungs- und Erprobungsphase

 

Deepdive "How to Podcast" bei Online Marketing Rockstars, Hamburg; Inhalte: Produktion, Audience Acquisition, Vermarktung, Monetarisierung, Best Practices

Fortbildung "Mobiler Journalismus und Social Media" an der Hamburg Media School

STATIONEN / ROLLEN

Moderator bei Sat.1 der Sendung: "17:30 Sat.1 regional - Das Magazin für Hamburg und Schleswig-Holstein"

Redaktionsleiter und Moderator bei Hamburg 1 der Sendung "Frühcafé": Inhaltliche Verantwortung für das tägliche Frühstücksfernsehen

Gesellschafter der Filmproduktionsfirma Bit Projects GmbH

Produktmanager YAVIDO bei der Euro I AG: Inhaltliche und strategische Verantwortung für das Musikfernsehprogramm über die Digitalplattformen TV, IPTV, Web und Mobile

Producer und Autor bei der Filmproduktionsfirma Bit Projects GmbH: Inhaltliche und organisatorische Verantwortung der Produktion von Image- und Kommunikationsfilmen

Produktmanager bei der Digitalfilmagentur Bitfilm GmbH: Projektverantwortung für die Web- und MobileTV-Angebote verschiedener Portalkunden

Consultant bei einer Unternehmensberatung: Erstellung von Unternehmensunterlagen und Business Cases für Banken und Investoren

Produzent und Host des Podcasts Change Poetry, mit Susanne Backer

Moderator und Nachrichtensprecher bei OK Radio, Hamburg

VIELFALT

Es gibt eben Menschen, die Abwechslung lieben bis brauchen: Sie wurden schon Scanner-Persönlichkeiten (Barbara Sher), Multipotentialisten (Emilie Wapnick) oder Renaissance-Persönlichkeiten genannt. Gemeint ist ein Wesenszug, mit dem sich bestimmte Neigungen und Fähigkeiten, aber manchmal auch Herausforderungen verbinden. Angeblich eint diese Menschen das Streben nach Freiheit, Vielfalt und Sinnhaftigkeit. Sie finden sich auch darin wieder? Ich freue mich über einen Austausch!

Kontakt
bottom of page